Bemühungen um einen neuen Sportplatz

Die anhaltenden Probleme mit einem Sportplatzanlieger und die Tatsache, dass die vorhandene Sportanlage nur noch bedingt die Voraussetzungen für einen reellen Spielbetrieb erfüllt, führten dazu, dass man eine neue zeitgemäße Lösung suchte. Bei Gemeinden und Vereinen, die in neuerer Zeit Sportplätze bauten, versuchte man sachdienliche Informationen zu bekommen, um für den Verein die bestmögliche Lösung zu bekommen.

Man kam zu dem Entschluss, dass ein Rasenplatz in erdnaher Bauweise unserer Vorstellung am nächsten kommt, da er einerseits die preisgünstigste und andererseits die strapazierfähigste Lösung darstellt. Der alte Hartplatz soll für kritische Witterungsverhältnisse als Ausweichplatz erhalten bleiben. Da die Sportfreunde für ein solches Vorhaben kein Grundstück besaßen, wurde in den Jahren 1992 und 1993 durch Gespräche und umfassende Informationsschreiben an die Stadtverwaltung und an die Fraktionsvorsitzenden des Gemeinderates versucht, auf die Sportplatzsituation in Neukirch aufmerksam zu machen. Der Bitte, die Sportfreunde in dieser dringenden Angelegenheit durch erforderlich werdenden Grundstückstausch und einem entsprechenden Zuschuss zu unterstützen, wurde aus finanziellen Gründen nicht entsprochen. Um die Aktion Sportplatzbau weiter zu intensivieren, wurde 1994 ein Sportplatzausschuss ins Leben gerufen, mit dem Ziel, Ideen, Informationen, Vorschläge und Anregungen zu sammeln, zu koordinieren und soweit möglich umzusetzen. Diesem Gremium gehörten Lothar und Ulrich Hättich, Arnold Klausmann, Albert Grießhaber, Gerold Schwär, Franz Schirmaier und Gerhard Weiß an. Erste Fortschritte wurden verzeichnet, als 1994 der geplante neue Sportplatz im Bebauungsplan für den Bereich “Auf dem Bühl” berücksichtigt wurde. Lange Zeit wurde nun gegen die Mühlen der Bürokratie versucht, das Projekt voranzutreiben, aber erst 1999 erhielten wir von allen Beteiligten grünes Licht. Zur besseren finanziellen Unterstützung des Sportplatzbauprojektes wurde nach entsprechender Vorbereitung von Franz Schirmaier am 10.10 1995 der “Förderverein Sportanlagen Neukirch” gegründet, der unter dem Vorsitz von Rainer Jung alle notwendigen Gespräche, Verhandlungen und Planungen für den neuen Rasenplatz führte.

 

 

Related Articles