Ein neuer Sportplatz

Schon nach einem halben Jahr Spieltätigkeit sahen wir uns durch verschiedene Umstände genötigt, nach einem neuen Sportplatz Ausschau zu halten. In großzügiger Weise hat sich Karl Rombach (damaliger Rösslewirt) bereit erklärt, einen solchen auf der hinteren Rösslehöhe unentgeltlich zur Verfügung zu stellen. Leider konnte auch dieser Platz wegen Hanglage und schlechter Zufahrtsmöglichkeit nicht befriedigen, so dass der Vorschlag des damaligen Pächters Otto Nopper, einen Sportplatz auf der Vorderen Rösslehöhe herzurichten, aufgegriffen wurde. Nach umfangreichen Auffüll- und Planierarbeiten in Eigenleistung, konnte dieser 1952 für den Spielbetrieb genutzt werden. Auch dieser Platz wurde von der Familie Rombach kostenlos zur Verfügung gestellt.

Related Articles