Die Skizunft Brend entsteht

Dem Verein war auch eine Ski-Abteilung angeschlossen, die insbesondere von Fritz Schleich aufgebaut und betreut wurde. Hier hat man sich unter einfachsten Bedingungen vor allem dem Langlauf gewidmet. Im Januar 1949 wurde Oskar Burgbacher sensationell Bezirksmeister und wenige Wochen später die Staffel der Sportfreunde in der Besetzung Max Weis, Herbert Hermann, Fritz Schleich und Oskar Burgbacher Schwarzwaldmeister.

 Die erste Großveranstaltung “Rund um Neukirch” wurde am 17.03.1949 von der Skiabteilung der Spfr. Neukirch durchgeführt. Dies waren auch die ersten Anfänge des später so erfolgreichen Langläufers Oskar Burgbacher. Bald zeigte sich, dass Skisport und Fußball schlecht zu vereinbaren waren, zumal sich die ersten Fußballspiele im Frühjahr mit den letzten Langlaufveranstaltungen kreuzten, wodurch Spannungen entstanden. Dies führte dazu, dass sich die Skiabteilung schon 1949 von den Sportfreunden löste und einen neuen Verein, die Skizunft Brend, gründete. Das einjährige Bestehen des Vereins wurde im August 1949 mit einem Pokalturnier und anschließendem Gartenfest begangen. Da schon damals die Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen und Spielbetrieb nicht ausreichten um die laufenden Ausgaben zu decken, wurde nach Möglichkeiten gesucht, zusätzliche Einnahmequellen zu schaffen. So entwarf der damalige 1. Vorsitzende Otto Pfaff eine nach modernster Bauweise zusammensteckbare Theaterbühne, welche er zusammen mit Franz Furtwängler und Wilhelm Dotter in mühevoller Freizeitarbeit anfertigte. Dieselbe wurde für das Nebenzimmer im Rössle angefertigt und diente jahrelang als Bühne für die Laienspielgruppe des Vereins.

Related Articles